Impfungen

Durchsuchen Sie unsere Seite...

Im Gegensatz zu den häufigen banalen Erkältungsinfekten ist die echte Grippe eine ernstzunehmende Viruskrankheit, die sich in epidemischen Wellen jährlich mit unterschiedlichen Schwerpunkten weltweit ausbreitet.


Diese Karte dient nur zur Orientierung und erhebt keinen Anspruch auf wissenschaftliche Vollständigkeit.
Quelle: Centrum für Reisemedizin

Die Inkubationszeit beträgt wenige Tage. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion über die Luft. Symptome sind Fieber, Kopf-, Glieder-, Hals- und Brustschmerzen mit trockenem Husten. Bisweilen kommt es zu Übelkeit und Erbrechen. Die Krankheit dauert bis zu einer Woche, die Rekonvaleszenz mit allgemeiner Abgeschlagenheit kann sich jedoch über einige Wochen hinziehen.

Häufigste Komplikation ist eine Lungenentzündung. Gefährdet sind besonders ältere Menschen über 60 Jahre, Kinder und Jugendliche, sowie Erwachsene, welche eine erhöhte gesundheitliche Gefährdung bei chronischem Grundleiden, Immundefekten oder vermehrten Kontakt mit infizierten Personen haben.

Ein zuverlässiger Schutz besteht 1- 2 Wochen nach der Impfung. Die Wirksamkeit beträgt 6 Monate. Die Impfung sollte möglichst vor Beginn der Grippe-Saison auf der betreffenden Hemisphäre (Nord: November-April, Süd: Mai-Oktober) erfolgen. Bisher ist davon auszugehen, dass die hier üblichen Impfstoffe auch für Reisen auf die südliche Halbkugel ausreichend wirksam sind. Kontraindiziert ist die Impfung bei akuter Krankheit, Immundefekten und Allergie gegen Impfstoffbestandteile.

Synonyme: Influenza


Aktuelle Angebote Erfahren Sie mehr...